Sonntag, 15. November 2009

An der Orangerie

Die Sonne hat es heute gut mit uns Pankowern gemeint, und so war es eine gute Gelegenheit, sich neben den Routineaufgaben einmal wieder einem Teil der Mälzerei zu widmen. Heute mal die zukünftige Orangerie.

Seit dem Richtfest im September gelangt man zur Orangerie schon sehr stilecht durch die nun geöffneten Bögen über eine kleine Freitreppe. Hier wird bekanntlich später ein kleiner Brunnen zwischen Stauden plätschern...



Etwas von Baustoffen umzingelt, zeigt sich die Orangerie, in der früher Stallungen und ein kleines Spritzenhaus untergebracht waren, noch weitestgehend unverändert. Am Ende wird sie jedoch noch um 1/2 Etage aufgestockt und vor allem endlich mit einem neuen Dach versehen.



Außen sind an einigen Toren noch Reste der alten Anschriften wie z.B. "Spritzenhaus" zu sehen. Ansonsten hat hier aber schon mächtig der Zahn der Zeit genagt. Überall knackt und tropft es, trotzdem ist die einstige und hoffentlich auch zukünftige Schönheit zu erahnen.



Übrigens: Hier wird in den kommenden Tagen das Gelände noch um ca. 80 Zentimeter abgesenkt, so dass die angrenzenden Wohnungen nicht im Souterrain liegen. Ich bin gespannt, wie man das mit den Eingängen der Orangerie optisch gelungen verbindet.

Aber bis durch diese Tür Kübel mit Orangenpflanzen geschleppt werden, vergehen wohl noch etliche Monate...

Dienstag, 3. November 2009

Relikte der Mälzerei aus den Darren

Gerade eben konnte man im Dachgeschoss des Darrenhauses noch die über 100 Jahre alten Maschinen begutachten, jetzt stehen sie schon unten auf der Piazza bzw. hinter der Orangerie und zeigen sich in alter Schönheit in der Herbstsonne:



Herr Lerch war beim Abtransport der Maschinen persönlich dabei.

Alle Maschinen werden vom Landesdenkmalamt begutachtet und finden später in den Außenanlagen der rekonstruierten Mälzerei ihren Platz. Beschriftet geben Sie Auskunft, wozu sie einst in diesem imposanten Gebäude dienten.

Drinnen sieht es dagegen teilweise immer noch sehr wüst und karg aus - nur 2 Säulen stehen einsam da und warten auf ihr weiteres Schicksal.



Ich dachte schon öfter, in der kommenden Woche wären sie dann mal weg, aber irgend etwas scheint man mit ihnen vorzuhaben. Blumenständer in der späteren Wohnung? Abtransport und Aufstellung irgendwo draußen in den Gärten? Trophäe für die Bauarbeiter? Man darf gespannt bleiben!

Ein Blick nach oben zeigt an dieser Stelle dagegen: Hier muss dringend ein neues Dach her!

Flughafen Tegel: Schließung am 29. Oktober 2011

Gute Nachrichten für uns zukünftige Bewohner der Mälzerei und natürlich alle anderen Pankower auch! Wie die "Märkische Allgemeine" heute berichtet, sollen die Flughäfen Tegel und Schönefeld "alt" binnen einer Nacht in den neuen Flughafen "BBI" umziehen.

Dafür wurde die Nacht vom 29. auf den 30. Oktober 2011 festgelegt. Ein Weiterbetrieb von Tegel parallel zum neuen BBI wäre höchst kosten- und personalintensiv und soll somit vermieden werden.

Heute ist übrigens um 14 Uhr Richtfest am neuen BBI. Grund für uns anzustoßen!

> Link zum Artikel in der Märkischen Allgemeinen

Lesen Sie auch:

Videos aus der Alten Mälzerei

Loading...

Hinweis:

Alle auf diesen Seiten veröffentlichten Fotos und Texte sind, wenn nicht anders angegeben, (C) Daniel Prusseit, 13187 Berlin. Verwendung dieser Materialien nur mit ausdrücklicher Genehmigung.