Dienstag, 28. Juli 2009

Die "Gute Seele der Mälzerei"

"Rainer Lerch: Nachbar, Ansprechpartner, Kollege und die gute Seele der Mälzerei gibt ab sofort Kurzberichte und Fotomaterial zu den Baufortschritten der Mälzerei." heißt es auf http://blog.markenimmobilie.de/.

In der Tat trifft man Herrn Lerch eigentlich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf der Baustelle, und fast immer hat er auch seine Digitalkamera im Anschlag. Ca. 1x pro Woche gibt's jetzt in seinem eigenen Blog Neuigkeiten aus "erster Hand".

Montag, 20. Juli 2009

Es spukt in der Mälzerei

Zumindest habe ich am Sonntag in der Nachmittagsruhe in den Pomonagärten(R) diesen Geist entdeckt. Nachts sollte man die Räume wohl besser meiden...

Sonntag, 19. Juli 2009

Sonniger Nachmittag im Darrengebäude

Ein schöner sonniger Tag in der Mälzerei! Die schon tiefer stehende Nachmittagssonne beleuchtet eindrucksvoll die Wohnungen auf der Westseite der späteren Minervasuiten(R) im alten Darrengebäude.



Draußen auf den Fluren finden sich letzte Relikte aus dem Mälzereibetrieb. Alles was "aufhebenswert" ist, wird bzw. wurde schon abtransportiert. Was noch herumliegt, war so schwer, dass man auf die Umsetzung des Krans wartet. So wird diese Welle noch einige Tage diesen Flur zieren.



Währenddessen schaut es unten in der späteren "Lounge" aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Der vorhandene Boden wurde entfernt, die Höhen zwischen Lounge, Flur und Erdgeschoss-Galeriewohnungen wurden angeglichen.

Sonntag, 12. Juli 2009

Letzte Blicke zurück...

Die Tage der "Alten Mälzerei" sind gezählt, und zwar in dem Sinne, dass es nicht mehr viele unveränderte Blicke gibt. Überall wird abgerissen, gebaut, sandgestrahlt, geräumt und verändert. Aber einige wenige Ecken sind mit etwas fotografischem Geschick noch komplett unverändert fotografierbar.



So zum Beispiel dieser schöne Blick auf das Tennengebäude, später ein Teil der Minervasuiten(R).

Oder die Ecke der späteren Pomonagärten(R) vorn an der Neuen Schönholzer Straße:

Sonntag, 5. Juli 2009

Kirchenfenster

Jetzt, wo alle Etagen per Treppe erreichbar sind, wird es Zeit, alle Veränderungen der letzten Tage und Wochen zu besichtigen. Am auffälligsten sind die vielen neuen und vergrößerten Fensteröffnungen...



Nette Vorstellung, wie hier später die Abendsonne von der Piazza hereinscheint und man den Blick über die Dächer Pankows genießen kann.

Donnerstag, 2. Juli 2009

Jetzt gehts hoch hinaus

Jetzt ist es soweit: Im ersten Bauabschnitt sind nun alle Geschosse bequem mit Treppen zu erreichen. Zeit, um auch mal einen Blick in die oberen Geschosse zu werfen:



Hier wurde bereits das Mauerwerk gestrahlt und ausgebessert, Fenster wurden geöffnet und durch das noch offene Dach scheint die Abendsonne herein. Mitte Juli beginnt hier der Innenausbau bzw. Trockenbau!

Lesen Sie auch:

Videos aus der Alten Mälzerei

Loading...

Hinweis:

Alle auf diesen Seiten veröffentlichten Fotos und Texte sind, wenn nicht anders angegeben, (C) Daniel Prusseit, 13187 Berlin. Verwendung dieser Materialien nur mit ausdrücklicher Genehmigung.